Queer-Springer SSV

Schachsportverein
für Schwule & Lesben

Jeden Sonntag und jeden Donnerstag um 20 Uhr: Unser Q-Team in der Lichess-Quarantäneliga

Lichtenberger Sommer 2011 - Blog

Samstag, 20. August 2011

Sa 20.8.2011, Runde 8

von WolfgangB • 23:58 • 8. Runde

Mein heutiger Gegner (DWZ 2031) versank immer wieder in tiefes Nachdenken, so dass ich viel Zeit hatte, in dem schönen Turniersaal der University of Applied Sciences umherzuwandern und interessantere Partien zu verfolgen (Eine für mich ganz untypische Art von Lässigkeit). Als ich mal wieder ans Brett zurückkam, hatte er in der abgebildeten Stellung - warum auch immer - 24... Dc7-d7?? gezogen.
Wir kennen das ja von uns selbst zur Genüge. Langes Brüten führt oft zu nichts, im Gegenteil. Einmal das Frühwarnsystem abgestellt und die Stellung ist hinüber, so auch hier. Es folgte 25.Sf5+- und nach wenigen Zügen gab er auf. So einfach kann Schach sein. Vielen Dank für den freien Nachmittag!
Morgen treffe ich auf einen ähnlich starken Gegner mit DWZ 2042. Ich würde natürlich sehr gern das Turnier mit 6 aus 9 beenden. Aber so ein Endergebnis gelingt mir leider nur alle 15-20 Jahre. Warten wir's ab...

Heute lief es für das übrige Queerspringer-Völkchen leider nur suboptimal.Bitte lasst Euch aber nicht den Spass verderben! Morgen könnt Ihr noch mal zuschlagen.

Zum allgemeinen Turnierverlauf wage ich die Prognose, dass der starke spanische IM Franco Alonso das Rennen machen wird (Alexander/Alejandro ist ein starker Schachspielervorname: Aljechin, Beljawski, Morosewitsch u.v.a.). Es sei ihm gegönnt, ein sympathischer junger Mann. Wäre er jedoch in der letzten Runde auf einen kämpferischen Robert Rabiega getroffen, wäre die Sache weniger klar. So ist im Kampf um Platz 1 leider die Spannung etwas raus.

Die Veranstalter haben sich für morgen einen Trick ausgedacht, um möglichst viele Teilnehmer bei der Siegerehrung dabei zu haben. Unter den Anwesenden sollen dann 50€ verlost werden. Da wird sich für so manchen ein echter Zwiespalt auftun.